Musiktheater „LOST“

LOST – es ist nicht so wie es scheint

Die Jugendkirche Bremen startet im Herbst wieder sein neues Musiktheater-Stück.


„LOST -Wo ist eigentlich Sophie?“

Auf einer Bandprobe fehlt plötzlich die Sängerin Sophie. Niemand weiß warum und wo sie sein könnte. Auch die Eltern sind nicht zu erreichen. Das ist seltsam, denn sonst sind sie immer da.
Aber damit fangen die Seltsamkeiten erst an: Es fällt auf, dass jeder in der Band irgendwas von Sophie weiß, es aber vermeidet, darüber zu sprechen.

Dann werden anonyme Päckchen mit ebenfalls seltsamen Gegenständen und Tagebucheinträgen zugestellt. Von wem sind sie? Was haben sie zu bedeuten? Sie offenbaren irgendwelche Geheimnisse aus Sophies Leben, aber wie hängt das alles zusammen? Und dann mischt sich auch noch der TOD ein. Der will aber das Leben und nicht den Tod.

„Wo ist eigentlich Sophie?“
ist ein Musiktheaterstück über die alltäglichen kleinen und großen Geheimnisse, die jede*r mit sich trägt.
ist ein Musiktheaterstück über Schuld und moralische Vorstellungen, die jede*r mit sich trägt.
ist ein Musiktheaterstück über die Suche nach Vergebung und den Wunsch nach Vergebung, den jede*r in sich trägt.

30 junge Akteure, 390m2 Kirchenraum, 7 Leinwände,
1 Scheinwerfer, 21 Probentage, 11 Brüder und Josef,
8 Freunde, eine Band und Sophie

Musik: Michael Krummheuer
Inszenierung: Alexandra Benthin & Thomas C. Zinke
Assistenz: Dorina Diesing, Benjamin Retetzki
Produktion: Almut Schmidt

Die Probentermine für das Team stehen bereits fest, jeweils von 11. bis 17.00 Uhr:

  • 04. -06. Januar 2016
  • 28. – 31. Januar 2016
  • 13./14. Februar 2016
  • 28. Februar 2016
  • 12./ 13. März 2016
  • 31.März bis 03. April 2016
  • 09./10. April 2016
  • 15. April GENERALPROBE

Die Aufführungen

Im April 2016 wird das Stück im Garten Eden 2.0 aufgeführt werden. Die jungen Künstler_innen werden ihr Talent präsentieren am:

  • Samstag, 16. April 2016
  • Sonntag, 17. April 2016
  • Freitag, 22. April 2016
  • Samstag 23. April 2016
  • Sonntag 24. April 2016

Die Jugendkirche Bremen freut sich auf eine kreative, spannende, bunte und aufregende Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*